Leip­zig / Natur­kun­de­mu­se­um Leip­zig (S)

Eine Auf­ar­bei­tung der insti­tu­tio­nel­len Samm­lungs­ge­schich­te des Natur­kun­de­mu­se­ums Leip­zig mit­hil­fe von Museumstagebüchern

Datum: 14.04.2021

Ver­an­stal­tungs­art:
(S) = Social Media

Ver­an­stal­tungs­for­mat:
Online

The­ma­tik:
NS-ver­fol­gungs­be­ding­ter Entzug
Insti­tu­tio­nel­le Samm­lungs­po­li­ti­k/-geschich­te

Natur­kun­de­mu­se­um Leipzig

Adres­se:
Lort­zingstr. 3
04105 Leipzig

Betei­lig­te Person(en):
Kat­ja Emde

Kurz­be­schrei­bung

Im Rah­men ihrer Abschluss­ar­beit hat sich Kat­ja Emde mit der Digi­ta­li­sie­rung von Muse­ums­ta­ge­bü­chern befasst. Ihre Ergeb­nis­se teilt die Museo­lo­gin in einem Bei­trag auf dem Blog RETOUR.

Bild­rech­te: Aus­zug aus der Auk­ti­ons­lis­te Nr. 24 Kunst­hand­lung und Kunst­an­ti­qua­ri­at Curt Nau­bert, ca. 1939, Abbil­dung des Gemäl­des “Els­ter­aue” von Paul Rosahl (Quel­le: Biblio­thek des Muse­ums der bil­den­den Küns­te Leipzig)