Mainz / Römisch-Ger­ma­ni­sches Zen­tral­mu­se­um, Leib­niz-For­schungs­in­sti­tut für Archäo­lo­gie ℗ (V)

Geraubt, getauscht, gehan­delt. Pro­ve­ni­enz­for­schung in Mainz 2.0

Datum: 14.04.2021

Ver­an­stal­tungs­art:
℗ = Prä­sen­ta­ti­on / Vitri­nen- / Kistenenthüllung—presentation / unvei­ling a showcase
(V) = Vor­trag / Podiumsdiskussion—lecture / panel discussion

Ver­an­stal­tungs­for­mat:
Online

The­ma­tik:
Kul­tur­gut aus kolo­nia­len Kontexten

Römisch-Ger­ma­ni­sches Zen­tral­mu­se­um, Leib­niz-For­schungs­in­sti­tut für Archäologie

Adres­se:
Ernst-Lud­wig-Platz 2
55116 Mainz

Betei­lig­te Person(en):
Pro­jekt­lei­tung: Dr. Jörg Drausch­ke; Dr. Susan­ne Greiff; Dr. Flo­ri­an Schimmer

Link zur Veranstaltung:
https://​mein​-weg​-ins​-muse​um​.de/​t​a​g​-​d​e​r​-​p​r​o​v​e​n​i​e​n​z​f​o​r​s​c​h​u​n​g​-​2​021

Kurz­be­schrei­bung

Kurz­vi­deo: Vor­stel­lung des Pro­jekts „Das Glas vom Gleis “, das die Pro­ve­ni­enz von Glas­ge­fä­ßen unter­sucht, die mög­li­cher­wei­se beim Bau der Bag­dad­bahn gefun­den wur­den und zw. 1912 u.1914 ins RGZM kamen.