Wien / Kunst­his­to­ri­sches Muse­um Wien/Kommission für Pro­ve­ni­enz­for­schung (V)

„Noti­zen über eini­ge mei­ner Kunst­ge­gen­stän­de“ Der Kata­log über die Kunst­samm­lung Natha­ni­el Rothschild

Datum: 14.04.2022

Beginn: 18:00 Uhr

Ende: 19:00 Uhr

Ver­an­stal­tungs­art:
(V) = Vor­trag / Podiumsdiskussion—lecture / panel discussion

Ver­an­stal­tungs­for­mat:
zeit­un­ab­hän­gi­ge digi­ta­le Präsentation
Livestream

The­ma­tik:
NS-ver­fol­gungs­be­ding­ter Entzug

Kunst­his­to­ri­sches Muse­um Wien / Kom­mis­si­on für Provenienzforschung

Adres­se:
Burg­ring 5
1010 Wien

Betei­lig­te Person(en):
Moni­ka Löscher

Kurz­be­schrei­bung

Die Rothschild’schen Kunst­samm­lun­gen in Wien sind der ers­te Fall, mit dem sich der Kunst­rück­ga­be­bei­rat im Jahr 1999 beschäf­tig­te. Ins­ge­samt wur­den damals aus den öster­rei­chi­schen Bun­des­mu­se­en 251 Objek­te an die Rechtsnachfolger*innen zur Rück­ga­be emp­foh­len. Unbe­merkt blieb dabei ein gedruck­ter Kata­log über die umfang­rei­che Kunst­samm­lung Natha­ni­el Roth­schild aus dem Jahr 1903.