Müns­ter / LWL-Muse­ums­amt für West­fa­len (O)

Ein »Tromm­ler« aus Haiti

Ein kolo­nia­ler (Entzugs-)Kontext?

Datum: 13.04.2022 (ab)

Ver­an­stal­tungs­art:
(O) = Online-Publikation

Ver­an­stal­tungs­for­mat:
zeit­un­ab­hän­gi­ge digi­ta­le Präsentation

The­ma­tik:
Kul­tur­gut aus kolo­nia­len Kontexten

LWL-Muse­ums­amt für Westfalen

Adres­se:
Salz­stra­ße 38
48143 Münster

Betei­lig­te Person(en):
Isa­bel­le Christiani

Kurz­be­schrei­bung

Wie kommt eine Holz­skulp­tur aus Hai­ti in das Stadt­mu­se­um Iserlohn?
Der fol­gen­de Bei­trag stellt eine klei­ne Tromm­ler-Figur vor, die als Geschenk des Kapi­täns des Paten­schiffs Iser­lohns an das dor­ti­ge städ­ti­sche Muse­um ging und den Iser­loh­nern die Welt nach Hau­se holen soll­te. Die Her­kunft des Objek­tes zeigt, wel­che unter­schied­lichs­ten Wege die Objek­te in den Muse­en zurück­ge­legt haben und das selbst in den klei­nen Muse­en der west­fä­li­schen Pro­vinz Din­ge aus kolo­nia­len Kon­tex­ten zu erwar­ten sind.