Ber­lin / Lie­ber­mann-Vil­la am Wann­see (S)

»Teckel­stu­di­en« von Max Lie­ber­mann – Ein Ein­blick in das vom Deut­schen Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te finan­zier­te Pro­ve­ni­enz­for­schungs­pro­jekt der Lie­ber­mann-Vil­la am Wannsee

Datum: 14.04.2021

Ver­an­stal­tungs­art:
(S) = Social Media

Ver­an­stal­tungs­for­mat:
Online

The­ma­tik:
NS-ver­fol­gungs­be­ding­ter Entzug
Insti­tu­tio­nel­le Samm­lungs­po­li­ti­k/-geschich­te

Lie­ber­mann-Vil­la am Wannsee

Adres­se:
Colo­mier­stra­ße 3
14109 Berlin

Betei­lig­te Person(en):
Deni­se Hand­te; Ali­ce Cazzola

Kurz­be­schrei­bung

In einem Blog­post und unter­stützt durch Social Media stel­len wir eines der Wer­ke vor, das im Zuge des vom Deut­schen Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te finan­zier­ten Pro­ve­ni­enz­for­schungs­pro­jekt unter­sucht wird.

Bild­rech­te: Max Lie­ber­mann, Teckel­studien, 1909, Lithografie
© Max-Lie­ber­mann-Gesell­schaft Ber­lin, Foto: Oli­ver Zie­be, Berlin.