Leip­zig / GRASSI Muse­um für Völ­ker­kun­de zu Leip­zig (V)

Gespräch zum Tag der Provenienzforschung

Datum: 13.04.2022

Beginn: 18:00 Uhr

Ende: 19:30 Uhr

Ver­an­stal­tungs­art:
(V) = Vor­trag / Podiumsdiskussion—lecture / panel discussion

Ver­an­stal­tungs­for­mat:
Präsenzveranstaltung

The­ma­tik:
Pro­ve­ni­enz­for­schung als Disziplin

GRASSI Muse­um für Völ­ker­kun­de zu Leipzig

Adres­se:
Johan­nis­platz 5–11
04103 Leipzig

Betei­lig­te Person(en):
Mela­nie Mei­er, Manu­e­lina Duar­te, Ohi­ni­ko Mawussé Toffa, Isa­bel­le Rei­mann, Mnya­ka Sur­u­ru Mbo­ro, Bir­git Scheps-Bretschneider

Kurz­be­schrei­bung

Mela­nie Mei­er, Koor­di­na­to­rin der Ame­ri­ka­samm­lung und Manu­e­lina Duar­te von der Uni­ver­si­tät Liè­ge stel­len das Koope­ra­ti­ons­pro­jekt „Pre­sen­ça Kara­já“ vor. Der wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter Ohi­ni­ko Mawussé Toffa gibt Ein­bli­cke in das For­schungs­pro­jekt „Pro­ve­ni­enz von kolo­ni­al­zeit­li­chen Samm­lun­gen aus Togo“. Isa­bel­le Rei­mann von der HU Ber­lin und Mnya­ka Sur­u­ru Mbo­ro von Ber­lin Post­ko­lo­ni­al spre­chen über die Ergeb­nis­se ihrer For­schung zur Rekon­struk­ti­on der Iden­ti­tät & Her­kunft von Ahnen aus Tansania.

Bild­rech­te: GRASSI Muse­um für Völ­ker­kun­de zu Leip­zig, 2021