Han­no­ver / Lan­des­mu­se­um Han­no­ver (S)

Kriegs­beu­te aus Kilwa

Die Geschich­te zwei­er Objek­te zwi­schen Krieg, Flucht und Plünderung

Datum: 13.04.2022

Ver­an­stal­tungs­art:
(S) = Social Media (z.B. Twitter)

Ver­an­stal­tungs­for­mat:
zeit­un­ab­hän­gi­ge digi­ta­le Präsentation

The­ma­tik:
Kul­tur­gut aus kolo­nia­len Kontexten

Lan­des­mu­se­um Hannover

Adres­se:
Wil­ly-Brandt-Allee 5
30169 Hannover

Betei­lig­te Person(en):
Maik Jachens (wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter Provenienzforschung)

Kurz­be­schrei­bung

In einem Social Media Clip wird die Geschich­te eines Paar Holz­schu­he sowie eines Koran geschil­dert. Die­se wur­den 1890 von Mann­schaf­ten des deut­schen Kreu­zers SMS Caro­la aus den Rui­nen von Kil­wa ent­nom­men. Vie­le Jah­re spä­ter gelang­ten sie nach Hannover.