Dres­den / Staat­li­che Kunst­samm­lun­gen Dres­den, Gemäl­de­ga­le­rie Alte Meis­ter (F)

Wem gehö­ren die Bil­der? Pro­ve­ni­enz­for­schung in der Gemäl­de­ga­le­rie Alte Meister

Datum: 13.04.2022

Beginn: 15:30 Uhr

Ende: 16:30 Uhr

Ver­an­stal­tungs­art:
(F) = Füh­rung / Kurator*innen-Gespräch / Rundgang—guided tour / cura­tor talk / tour

Ver­an­stal­tungs­for­mat:
Präsenzveranstaltung

The­ma­tik:
NS-ver­fol­gungs­be­ding­ter Entzug
Kriegs­be­ding­te Verluste
In der SBZ/DDR ent­eig­ne­te Objekte
Sammlungsgeschichte

Staat­li­che Kunst­samm­lun­gen Dres­den, Gemäl­de­ga­le­rie Alte Meister

Adres­se:
Zwin­ger, Thea­ter­platz 1
01067 Dresden

Betei­lig­te Person(en):
Cari­na Merseburger

Kurz­be­schrei­bung

Im Rah­men des „Daphne“-Projekts unter­su­chen die Provenienzforscher*innen an den SKD sys­te­ma­tisch die Her­kunft der Wer­ke, die seit 1933 in ihre Muse­en gelangt sind. Aber auch die Beschäf­ti­gung mit der Samm­lungs­ge­schich­te und den eige­nen Kriegs­ver­lus­ten ist fes­ter Bestand­teil ihrer Arbeit. Erfah­ren Sie mehr über die­ses The­ma, u.a. am Bei­spiel des jüngst zurück­ge­kehr­ten Kriegs­ver­lusts „Ein Alter umarmt die Magd im Stall“ von David Teni­ers dem Jün­ge­ren (1610–1690) und sei­ner Werkstatt.

Bild­rech­te: David Teni­ers der Jün­ge­re (1610–1690) und Werk­statt, Ein Alter umarmt die Magd im Stall, Foto: © SKD, Estel/Klut