Zürich / Muse­um Riet­berg (V)

Kunst­markt­ge­schich­ten aus Shang­hai, Hong­kong und Zürich

Datum: 13.04.2022

Beginn: 18:30 Uhr

Ende: 20:00 Uhr

Ver­an­stal­tungs­art:
(V) = Vor­trag / Podiumsdiskussion—lecture / panel discussion

Ver­an­stal­tungs­for­mat:
Präsenzveranstaltung
Hybridveranstaltung

The­ma­tik:
Kul­tur­gut aus kolo­nia­len Kontexten
Sammlungsgeschichte
Pro­ve­ni­enz­for­schung als Disziplin

Muse­um Rietberg

Adres­se:
Gab­ler­stras­se 15
8002 Zürich

Betei­lig­te Person(en):
Chris­ti­ne How­ald, Kim Karls­son, Esther Tisa Fran­ci­ni, Alex­an­dra von Przy­chow­ski, Lu Dadong und Lis Jung Lu (letz­te­re bei­de digital)

Kurz­be­schrei­bung

Die Spu­ren vie­ler Wer­ke der Samm­lung an chi­ne­si­scher Male­rei von Charles A. Dre­nowatz, die 1979 dem Muse­um geschenkt wur­de, füh­ren nach Shang­hai und Hong­kong. Seit Som­mer 2021 wird die Samm­lung die­ses Zür­cher Unter­neh­mers in einem ein­jäh­ri­gen Pro­ve­ni­enz­for­schungs­pro­jekt, geför­dert vom Bun­des­amt für Kul­tur, unter­sucht. Zum Tag der Pro­ve­ni­enz­for­schung geben wir Ein­bli­cke in ers­te For­schungs­re­sul­ta­te die­ses für die trans­na­tio­na­le Geschich­te der Schweiz inno­va­ti­ven und koope­ra­ti­ven Projektes.